Über mich

Das ist mein Blog

Halli Hallo ihr Lieben.

 

Ihr seid auf meinem Blog gelandet wo es Rund ums Thema Pferd geht. Ich teile mit euch meine Erfahrungen und geb euch Infos zu verschiedenen Produkten.
Bevor ich jetzt aber viel verrate möchte ich meine Reitbeteiligung und mich erst einmal Vorstellen.


Wer steckt hinter North-Horse

Als erstes möchte ich mich nun doch einmal Vorstellen.
Mein Name ist Jil ich bin 20 Jahre alt und komme aus der Schweiz. Zurzeit mache ich eine Ausbildung als Friseurin, die ich im Sommer 2018 Abschliesse.
Ich wurde auf dem Rücken der Pferde geboren und war/bin Rund um die Uhr bei den mächtigen Tieren. Kurz bevor ich das erste mal in den Sattel stieg, hat mich ein Pferd getreten und mich voll am Bauch erwischt. Doch das hielt mich nicht davon ab weiterhin zu den Pferden zu gehen.
Angefangen zu Reiten beziehungsweise meine erste Reitstunde habe ich im Alter von 7 Jahren genommen. Da bin ich Englisch geritten. Nach und nach stieg ich aufs Westernreiten um und habe mich ins Tricktraining und in die Freiheitsdressur verguckt.
Vor einigen Jahren habe ich meine Facebookseite erstellt. Auch auf Instagram sind wir unter dem Name north_horse zu finden.


Nessi und Colli

An dieser Stelle möchte ich Nessi und Colli noch erwähnen. Die beiden Freiberger waren über 5 Jahre an meiner Seite. Vor allem Nessi hat mir gezeigt was wahre Liebe ist. Ich hatte ein unbeschreibliches Vertrauen zu ihm. Dieses Pferd war, ist und wird immer den grössten Teil meines Herzens besitzen. Am 11. Februar 2012 habe ich Nessi und Colli das erste mal gesehen und hab mich sofort in die beiden Kraftbündel verliebt. Ich habe meine ersten Ausritte mit Nessi gemacht. Nach einem Jahr Englisch reiten haben wir den Umstieg aufs Westernreiten gemeistert. Aber Sattel war für uns überbewertet. Nessi mochte den Sattel nicht und ich fand ihn auch nicht Bequem. Gemeinsam beschlossen wir also ohne Sattel zu Fliegen. Viele denken jetzt das ist Gefährlich und Ungesund ect. Wenn man es Falsch macht ist es Ungesund aber ich klebte förmlich an seinem Rücken und Gefährlich ist es auch mit Sattel. Das macht unser Hobby ja zu einem Lebensstil.
Gemeinsam mit ihm habe ich auch angefangen mit Tricktraining und Freiheitsdressur.
Wir hatten viele Höhen und Tiefen so wie das halt so ist aber wir haben uns nie Aufgegeben. An dieser Stelle ein Herzliches Dankeschön an seine alten Besitzer.
Nun ja Nessi, Colli und ich waren über 5 Jahre ein Team. Aber dann im November 2016 wurden die beiden weggeschickt. Ich habe alles daran gesetzt meine beiden Herzenspferde zu Übernehmen aber leider hat es nicht geklappt. Seit dem Anfang November Leben die beiden nun nicht mehr bei mir sondernd 2 Autostunden von mir entfernt. Nun kann ich aber sagen ich kann mir keinen besseren Platz für die Beiden Vorstellen kann. Ich darf Nessi und Colli auch Besuchen wann immer ich möchte.